gamecity:Port - Presse

Pressemitteilungen / Medienecho.


 

www.abendblatt.de, 22. Juli 2008 | Nachrichten Kultur / Medien
» Gamesbranche: Pro Jahr entstehen 200 neue Jobs in Hamburg
Spielend zum Erfolg
Die Initiative Gamecity Hamburg soll den Boommarkt der digitalen Unterhaltung hier verankern.
(...)
Und damit die virtuellen Tüftler auch ganz real in der Stadt verankert sind, hat die Initiative zusammen mit der Stadtentwicklungsgesellschaft einen ehemaligen Gewerbehof auf St. Pauli zum Gamecity Port umgewandelt.
Noch riecht das Parkett neu in dem Gründerhaus, wo 13 Büros auf 465 Quadratmetern bereits ihre Mieter gefunden haben - darunter der Dienstleister Metaversians und das Entwicklerstudio Ticking Bomb Games. Auch bei Twintime, die als Erste in die Lerchenstraße 28 zogen, sorgen unter der Decke hängende Telefonkabel noch für provisorisches Flair. Dafür bieten günstige Nettokaltmiete (6,60 Euro/m²) und einmonatige Kündigungsfrist flexible Bedingungen für Neueinsteiger. Und ähnlich wie beim Musikhaus Karostar existiert mit Küche und Konferenzraum eine gemeinsame Infrastruktur. Direkt hinter Eicherts Bürotür liegt zwischen Sesseln und Bildschirm das, was früher mal Joystick hieß und heute Gamepad genannt wird. Ein Steuerknüppel, um von der Wirklichkeit wieder abzutauchen. Ins Spiel. »

www.abendblatt.de, 19.12.2007 | Nachrichten Kultur / Medien
» HAMBURG EU-KOMMISSARIN ZU GAST: Reding lobt Förderung der Spiele-Branche
Sich an Ort und Stelle in d e r Medienstadt Deutschlands über die Medien informieren - deshalb kam die zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding gestern nach Hamburg. "Die Medienlandschaft vollzieht gerade einen tief greifenden Wandel", sagte Reding dem Abendblatt. Nutzer könnten mittlerweile Nachrichten abrufen, wann und wo sie wollten. "Wir brauchen starke Medien für den Pluralismus und die Freiheit der Bürger." ... »

www.abendblatt.de, 14.12.2007 | Nachrichten Wirtschaft
» Hamburg fördert Spiele-Branche
Um die Computerspielbranche in der Hansestadt noch stärker zu fördern, entsteht auf St. Pauli eine spezielle Immobilie für junge Unternehmen aus der Spiele-Industrie. »

13.12.2007 | Pressemitteilung Gamecity Hamburg:
Gamecity Hamburg gründet Gamecity Port - PDF (180KB).
Spezielle Büroflächen für junge Unternehmen aus der Spiele-Industrie

www.gamingmedia.de, 13.12.2007 | Neuigkeiten aus der Welt der Videospiele
» Hamburg lädt zum Startschuss von Gamecity Port ein
Am 13. Dezember 2007 gibt Gunnar Uldall, seines Zeichens Hamburgs Senator für Wirtschaft und Arbeit, den Startschuss für das Projekt Gamecity Port. »

GamesMarkt 24/07 | "Ein einzigartiges Konzept"
Grundstein für Gamecity Port in Hamburg gelegt - PDF (70KB).
Spezielle Büroflächen für junge Unternehmen aus der Spiele-Industrie